MOSCHEROSCH-SCHULE WILLSTÄTT        Gemeinschaftsschule

Bild70
Bild89
Bild206
Bild208

Gemeinschaftsschule – Schule für die Zukunft

Grundsätze der Gemeinschaftsschule

Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsorientierte Schule, die Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen fördert. Dazu zählen Mädchen und Jungen, die sich mit dem Lernen schwer tun, genauso wie solche mit sehr hohem Leistungsvermögen. Auch Kinder mit Behinderungen gehören dazu.

→ längeres gemeinsames Lernen
→ voneinander und miteinander lernen
→ menschliche Unterschiede sind Bereicherung
→ Menschen mit Behinderung gehören dazu

Abschlüsse an der Gemeinschaftsschule

An der Gemeinschaftsschule werden dieselben Abschlussprüfungen wie an den anderen allgemein bildenden Schulen durchgeführt.

→ Hauptschulabschluss (nach Kl. 9 oder Kl. 10)
→ Realschulabschluss "Mittlere Reife" (nach Kl. 10)
→ Vorbereitung Abitur (nach Klasse 10)

Lernen in der Gemeinschaftsschule

In der Gemeinschaftsschule wird auf unterschiedlichen Niveaustufen nach den Standards von Hauptschule (G), Realschule (M) und Gymnasium (E) unterrichtet. Eigenständiges Lernen findet dabei genauso statt wie Lernen miteinander. Daneben werden aber auch traditionelle Unterrichtsmethoden angewandt.

→ G = Grundlegendes Niveau
→ M = Mittleres Niveau
→ E = Erweitertes Niveau

An der Gemeinschaftsschule unterrichten Lehrkräfte aller Schularten.

Besonderheiten an der Gemeinschaftsschule

→ Englisch ab Stufe 5, Französisch ab Stufe 6 (optional)
→ Wahlpflichtfächer ab Stufe 7: Französisch, Technik oder Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES)
→ Profilfächer ab Stufe 8: Naturwissenschaft und Technik (NwT) oder Sport

Leistungsrückmeldung und -bewertung

Die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern erhalten regelmäßige Rückmeldungen über den individuellen Entwicklungsstand.

Zum Schulhalbjahr und am Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler einen schriftlichen Lernentwicklungsbericht  (LEB).

→ Regelmäßige Coaching- und Elterngespräche.
→ Noten jederzeit auf Wunsch der Eltern, beim Wechsel auf andere Schulen sowie in den Abschlussklassen.
→ Kein Sitzenbleiben.

Lernentwicklungsbericht (LEB)

→ LEB wird zum Halbjahr und zum Schuljahresende ausgegeben.
→ Ausführliche Beschreibung der individuellen Lernentwicklung in jedem Fach.
→ Für jedes Fach wird ausgewiesen, auf welchem Niveau das Kind im Berichtszeitraum gearbeitet hat.
→ Noten auf Wunsch der Eltern.

Zusammen lernen, leben, lachen ...

→ die Moscherosch-Schule ist gebundene Ganztagesschule an drei Tagen
→ offene Angebote am Mittwochnachmittag
→ rhythmisierter Tagesablauf
→ Netzwerk von Partnern (Sozialarbeiter, Jugendzentrum, Verein "Jung und Alt", Willstätter Betriebe und Vereine)

 

Top