MOSCHEROSCH-SCHULE WILLSTÄTT        Gemeinschaftsschule

Bild70
Bild89

Interview mit Herrn Walter zur beruflichen Orientierung  

Die berufliche Orientierung beginnt in der Schule. Wie dies als Beispiel für eine Gemeinschaftsschule die Moscherosch-Schule in Willstätt mit den unterschiedlichen Schulabschlüssen handhabt, erklärt deren Schulleiter Bertram Walter im Gespräch mit Rembert Graf Kerssenbrock.

In welcher Klassenstufe beginnen an der Moscherosch-Schule erste berufliche Orientierungen?
Wir beginnen in Stufe 5 mit altersgemäßer Orientierung. So erfolgt die Vorstellung der Elternberufe im Unterricht. Auch der Besuch eines landwirtschaflichen Betriebs sowie Wahrnehmungstests stehen auf dem Plan.

Wie sehen weitere Orientierungsphasen aus?
In Stufen 6 und 7 sind Betriebsführungen für unterschiedliche Berufsfelder vorgesehen. Zudem beginnen wir mit individuelleren Praxisphasen außerhalb der Schule. Den Auftakt bildet die Praxiswerkstatt, die wir in Kooperation mit der IHK und der Handwerkskammer durchführen. Danach folgen Wochenpraktika in Stufe 8 und 9 und weitere begleitende Maßnahmen wie Bewerbertraining, Einstellungstests, Besuche von Berufsmessen und der Agentur für Arbeit. Neu ist in diesem Schuljahr ein hausinterner Berufsinformationstag unter Mitwirkung von rund 25 Firmen aus der Region, die ihre Ausbildungsberufe messeähnlich vorstellen.

Wird nach Schülern unterschieden, die einen Hauptschulabschluss, die mittlere Reife oder das Abitur anstreben?
Auch bei der Berufsorientierung berücksichtigen wir in besonderer Weise die individuellen Bedürfnisse der Schüler. Sie suchen sich für ihre Praktika ab Stufe 8 Berufe aus, die zum angestrebten Abschluss passen und werden von der Schule und der Berufsberatung abschlussbezogen beraten.

Welche Angebote gibt es bei der Studienorientierung?
Die Schüler, die das Abitur anstreben, werden sowohl von der Schule als auch vom Berufsberater über Studienmöglichkeiten beraten. Auch Praktika in akademischen Berufen werden durchgeführt.

 

(Quelle: Stadtanzeiger/Der Guller, 11 Februar 2020)

« zurück zur Übersicht

Top