Gemeinschaftsschule – Schule für die Zukunft

Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsorientierte Schule, die Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen fördert. Dazu zählen Mädchen und Jungen, die sich mit dem Lernen schwer tun, genauso wie solche mit sehr hohem Leistungsvermögen. Auch Kinder mit Behinderungen gehören dazu.

In der Gemeinschaftsschule wird auf unterschiedlichen Niveaustufen nach den Standards von Hauptschule, Realschule und Gymnasium unterrichtet. Eigenständiges Lernen findet dabei genauso statt wie Lernen miteinander. Daneben werden aber auch traditionelle Unterrichtsmethoden angewandt.

An der Gemeinschaftsschule werden dieselben Abschlussprüfungen wie an den anderen allgemein bildenden Schulen durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern erhalten regelmäßige Rückmeldungen über den individuellen Entwicklungsstand. Zum Schulhalbjahr und am Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler einen schriftlichen Lernentwicklungsbericht  (LEB).

Informationen zur Gemeinschaftsschule

Die Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg

Pädagogisches Konzept der Moscherosch-Schule

Infoblatt der Moscherosch-Schule

Informationsfilm zur Gemeinschaftsschule in B-W

Die Gemeinschaftsschule stellt sich vor – Infoseiten des Kultusministeriums

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.